... und hier ist ein Auszug unseres Anbieterportfolios ...

AIG
Allianz
Alte Leipziger
ARAG
KS / Auxilia Rechtsschutz
AXA
Barmenia
Basler
Condor
Concordia
Continentale
DBV
Delta Direkt
Dialog
Generali
Gothaer
Die Haftpflichtkasse
Hannoversche
HDI
InterRisk
janitos
LV 1871
Mannheimer
Monuta
NV
Ostangler Versicherung
R+V
Signal Iduna
Würzburger TravelSecure
VHV
Volkswohl Bund
Würzburger

Kündigungshilfe /-Service

klick  

Kündigungen im Handumdrehen selbst erstellen

(Internetdienstleistungsangebot von Ver­sicherungs­makler Dirk Natschke "Mr. Money")

   
     
     

Risiko­lebens­ver­si­che­rung

Video starten

Warum verlangt der Versicherer eine medizinische Prüfung?

Mit der Unterzeichnung des Versicherungsantrags räumen Sie dem Versicherer in der Regel das Recht ein, die von Ihnen angegebenen Daten zum Gesundheitszustand beim Hausarzt oder anderen behandelnden Medizinern zu prüfen.

Wenn Sie zahlreiche oder schwere Vorerkrankungen mitbringen, verlangt der Versicherer unter Umständen einen Risikozuschlag auf den Beitrag oder lehnt den Antrag sogar ganz ab. Der Grund: das besondere Todesfallrisiko von Menschen mit schwereren Vorerkrankungen soll nicht auf die Gemeinschaft aller beim Unternehmen Versicherten abgewälzt werden.

Gesundheitsangaben werden geprüft und bewertet

Antragsteller, Versicherer und gegebenenfalls der Vermittler der Lebensversicherung erhalten jeweils eine Ausfertigung des Versicherungsantrags. Die Angaben zum Gesundheitszustand werden von einem Mediziner des Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­mens bewertet.

Wenn keine Auffälligkeiten vorliegen, wird der Versicherungsschein ausgestellt und dem Antragsteller zugeschickt. Mit der Zustellung der Police kommt der Lebensversicherungsschutz dann rechtlich zustande.

 
Schließen
loading

Video wird geladen...